Eier im Garten: Gesunder Boden damit Pflanzen wachsen

Ein gesunder Boden im Garten ist wohl das Wichtigste, damit Pflanzen wachsen und gedeihen, denn der Boden ist ein lebender Organismus, der nur wenn er im Gleichgewicht ist, ein gute Ernte und die schönsten Pflanzen verspricht. Daher sollte es Ziel eines jeden Gärtners sein das ökologische Gleichgewicht im Garten herzustellen und zu erhalten. Während es selbstverständlich unzählige Chemikalien und teure Lösungen gibt, gibt es tatsächlich aber neben diesen auch einfache Dinge, die du tun kannst, um die Nährstoffe des Bodens anzureichern und so einen schönen Garten zu erhalten, wie z.B. Eier im Garten verteilen.

1 Eierschalen

Ein elementarer Bestandteil für ein gesundes Pflanzenwachstum ist Kalk, da es die Aufnahme aller weiteren Mineralstoffe ermöglicht. Kalk lockert den Boden und schafft so optimale Bedingungen für die Nährstoffaufnahme der Wurzeln. Eier und speziell die Eierschalen sind zur Anreicherung des Bodens optimal geeignet, da die Schale aus etwa 90% Kalk besteht. Darüber hinaus liefern Eier verschiedene weitere Mikronährstoffe wie etwa Flur, Kupfer, Eisen, Mangan, Schwefel und Zink, die der Boden benötigt um Pflanzen gedeihen zu lassen. Eine Möglichkeit ist Eier im den Boden zu vergraben.

Dieses ist sicher auf einer großen Fläche nicht die günstigste Möglichkeit, kann aber durchaus bei einzelnen Pflanzen, wie zum Beispiel einzelnen Topfpflanzen durchgeführt werden. Für große Flächen hingegen eignen sich Eierschalen, die oft als Abfallprodukt im Haushalt übrig bleiben. Diese kannst du entweder direkt dem Pflanzenboden beifügen, oder hieraus einen Dünger herstellen. Für einen Dünger sollten die Eierschalen möglichst fein pulverisiert werden. Anschließend gibst du die zerkleinerten Schalen in einen Liter Wasser und lässt beides für etwa 12 Stunden stehen. Nun kannst du diese Mischung direkt auf die Erde der Pflanzen gießen.

2 Bananenschalen

Auch Bananenschalen sind als organischer Dünger vor allem für Zimmerpflanzen sehr gut geeignet, denn in der Schale stecken Kalium, Magnesium, Kalzium und Stickstoff, die Pflanzen für ein gesundes Wachstum benötigen. Wer jedoch Bananenschalen als Dünger verwenden möchte, sollte bewusst Wert auf Bananen aus Biologischem Anbau legen, denn diese sind in der Regel unbehandelt und stecken so voller Nährstoffe. Darüber hinaus zersetzen sich Biobananenschalen deutlich schneller als behandelte und liefern so schnell Ergebnisse. Damit sich die Schalen schnell zersetzen empfiehlt es sich diese vorher klein zu schneiden oder mit einem Küchengerät zu zerkleinern. Zum Düngen größerer Flächen kann man die Bananenschalen zunächst an einem Ort trocknen und sammeln, bis die gewünschte Menge erreicht ist.

Wichtig ist jedoch die Schalen nicht in einem geschlossenen Gefäß aufzubewahren, da sie zu schimmeln beginnen. Für kleinere Flächen kann man die frischen oder aber auch getrockneten Schalen einfach im Wurzelbereich der Pflanzen einarbeiten. Übrigens lassen sich mit frischen Bananenschalen hervorragend Blätter von Zimmerpflanzen pflegen. Die leicht feuchte und klebrige Innenseite der Schale sorgt nicht nur dafür das Staub haften bleibt, auch sind die Blätter hierdurch zumindest für eine Weile vor Staub geschützt und erstrahlen. Zur Behandlung der Blattoberflächen nimmst du einfach die Innenseite der Bananenschale und reibst mit dieser die verstaubten Blätter ab.

3 Bittersalz

Bittersalz liefert im Wesentlichen die Pflanzennährstoffe Magnesium und Schwefel und ist daher bestens als Dünger geeignet, denn das Magnesium ist eines der wichtigsten Bestandteile das die Pflanze benötigt um wichtige Nährstoffe wie zum Beispiel Stickstoff und Phosphor aufnehmen zu können. Darüber hinaus ist Magnesium zentraler Baustein des Blattgrüns und wird zum Aufbau von Zuckerstoffen benötigt. Für die Behandlung deiner Pflanzen mit Bittersalz kannst du dieses entweder direkt auf den Boden verstreuen und durch die Zugabe von Wasser auflösen, oder aber eine Lösung aus 10g Salz pro einem Liter Wasser herstellen und dieses auf die Blätter sprühen.

Um keine weiteren Rezepte und Tipps rund um das Thema Gesundheit zu verpassen, schaut gerne regelmäßig vorbei.

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *